Dunkel bis Neblig. Fotostudentin Tina Kernchen und Absolvent Jonas Völpel stellen bei FOTO WIEN 2022 aus.

Die Arbeit „Dunkel bis Neblig“ von Tina Kernchen und Jonas Völpel wurde für die FOTO WIEN 2022 ausgewählt. Bei der in einem Bus ausgestellten Bildstrecke werden während der Pandemie erlebte Träume visualisiert. Die Fotografie diene dabei als das Medium, um das Unbewusste darzustellen.

© Tina Kernchen

Motiv aus der Arbeit Black Noise von Tina Kernchen

© Jonas Völpel

Motiv aus der Arbeit Der tauchende Kater von Jonas Völpel. Was sind Träume? Sind sie Botschaften höherer Mächte, sind sie Signale aus den tiefsten Abgründen unserer Seele? Oder lassen unsere schlafenden Nerven vielleicht doch nur ein zufälliges Hirngewitter aufleuchten? In seinem Projekt „Der tauchende Kater“ sinkt Jonas in sein Traumleben ein.

Die Fotografierenden über ihr Projekt: „Für unsere Ausstellung Dunkel bis neblig zur Foto Wien 2022 planen wir eine mobile Galerie in einem Kleinbus. Der Innenraum des Busses ist vollständig abgedunkelt und die Bilder erstrahlen durch die beleuchteten Bilderrahmen. Wir zeigen fünfundzwanzig Fotos in Schaukästen, welches eine Zusammenstellung von unseren jeweiligen Einzelarbeiten Black Noise und Der tauchende Kater ist.“

Auch werden Kernchen und Völpel an mehreren Abenden Dia-Shows veranstalten. Dort werden sie genauer auf die Arbeit eingehen und Jonas Völpel liest begleitend aus seinem Buch vor.

Die Ausstellung findet vom 09. März bis zum 27. März 2022 statt und beginnt an folgendem Ort:
Festivalzentrale: Atelier Augarten
Scherzergasse 1A, 1020 Wien

Die Standorte des Busses:
10. März bis 16. März 2022 / Heinestraße 40, 1020 Wien / Vor der philomena+
18. März bis 29. März / Viktorgasse 22 / Weyringergasse 36, 1040 Wien / Innenhof Alpenmilchzentrale

Bitte entnimm weitere Informationen zum Standort des Busses und zu geltenden Besuchsregelungen hier der Seite von Jonas Völpel oder hier der Seite von Tina Kernchen.

Website von FOTO WIEN