VGH Fotopreis 2022. Ausstellung der Finalist*innen bis 15.1. in der GAF

Mit seiner Arbeit «disruptive thinking», die auch KI-generierte Bilder beinhaltet, schaffte es Tim Wagner unter die Finalist*innen des VGH Preises 2022.

Der Fotopreis der VGH-Versicherungen ist mit 10.000 Euro bundesweit eine der höchstdotierten Auszeichnungen im Bereich Fotografie. In diesem Jahr wird er bereits zum 15. Mal exklusiv unter den Studierenden des Studiengangs «Visual Journalism and Documentary Photography» vergeben.

Neben der Preisträgerarbeit von Valentin Goppel werden vier weitere Projekte von Julia Bellack, Lasse Branding, Laila Siebert mit Helena Lea Manhartsberger und Tim Wagner ausgestellt, die die Jury ebenfalls nominiert hat. Zusätzlich zeigen wir auch einen Rückblick auf die Preistäger*innen-Arbeiten der letzten 15 Jahre.

In seinem Projekt «Zwischen den Jahren» beschäftigt sich der 22-jährige Student Valentin Goppel mit den Auswirkungen der Pandemie auf seine Generation.

Ort
GAF – Galerie für Fotografie
Seilerstraße 15d
30171 Hannover

Preisverleihung und Vernissage
Mittwoch, den 07.12.22 um 19 Uhr

Ausstellung
8. Dezember 2022 bis 15. Januar 2023

Die Gewinnerarbeit: Valentin Goppel inszenierte in «Zwischen den Jahren» Jugendliche in unterschiedlichen Situationen während der Corona-Pandemie.
Ebenfalls unter den Finalist*innen: Lasse Branding mit seiner Arbeit rund um das bosnische Stahlwerk «Zeljezara».
Laila Siebers und Helena Lea Manhartsbergers Arbeit «Wo man die Stille hören kann» beschäftigt sich mit dem Krieg in der Ukraine.
In ihrer Bildstrecke «Am Anfang steht der Tod» dokumentiert Julia Bellack Medizinstudierende im Anatomiekurs.


Empfehlungen der Redaktion:

Wir stehen dir für dein persönliches Anliegen gerne zur Verfügung. Aufgrund der Vielzahl von Anfragen bitten wir dich jedoch, zuerst in unseren FAQ zu schauen, ob deine Frage vielleicht schon einmal beantwortet wurde.

Hochschule Hannover
Fakultät III – Medien, Information und Design
Expo Plaza 2
D-30539 Hannover

Wir stehen dir für dein persönliches Anliegen gerne zur Verfügung. Aufgrund der Vielzahl von Anfragen bitten wir dich jedoch, zuerst in unseren FAQ zu schauen, ob deine Frage vielleicht schon einmal beantwortet wurde.

Hochschule Hannover
Fakultät III – Medien, Information und Design
Expo Plaza 2
D-30539 Hannover